Tania Ost Zeichen

ZEITEN
RAEUME
BILDER
ZEILEN
PUNKTE
SEITEN

Tania Ost Porträt Claudia Lommel
Porträt Claudia Lommel

Tania Ost studierte Architektur an der Technischen Universität in Darmstadt und Kommunikationsdesign an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach am Main und promovierte über Langzeitprojekte in der Porträtfotografie, ebenfalls in Offenbach am Main. Seit ihrer Zeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin wirkt die Gestalterin im Feld der Architekturkommunikation, als Netzwerkerin und Vermittlerin.

Architektur
Design
Fotografie
&
Kommunikation

»In welchen Räumen wollen wir uns bewegen?
Von welchen Bildern wollen wir uns umgeben lassen?
Architektur und Design betreffen uns alle.
Warum verlieren wir darüber so wenige Zeilen?
Welche Punkte und Seiten bewegen uns?«

Tania Ost ZEITEN ZEILEN

Architekturkommunikation
Kommunikationsdesign

»Geschichten und Geschichte
– klar und ästhetisch verpackt.«

Über
Langzeitprojekte
in
der
Porträtfotografie

»Langzeitprojekte in der Porträtfotografie entstehen langsam,
aber sie zeigen, wie schnell die Zeit vergeht.«

Tania Ost ZEITEN SEITEN

»Der Band, der ein Leben im Zeitraffer zeigt, avanciert vom Mittel oder bloßen Träger des Werkes zu diesem selbst. Das Blättern dauert, gemessen an der Zeit, die das Sammeln beansprucht hatte, zwar nur einen Augenblick, es bietet dem Sujet jedoch die gebührende Intimität, zumal die Bilderfolge meist mit der chronologischen Entwicklung des Sujets – dem Altern der Porträtierten – korrespondiert. Damit erfährt das Album und Fotobuch gerade in einer Zeit, in der private Familienalben digitalen Substituten weichen, eine Aufwertung. Zu den Merkwürdigkeiten gehört es bisweilen, dass die Auflage bereits vergriffen, das noch erhaschte Exemplar folglich Rarität ist, und sich mithin dann doch so etwas wie eine private Aneignung in den Vordergrund schiebt.«

Ausformungen

Das Langzeitprojekt als strenges Vorhaben

»Das Langzeitprojekt als strenges Vorhaben drückt ein Misstrauen gegenüber dem Einzelbild selbst aus, gerade weil es aus einer starren Abfolge von Einzelbildern besteht.«

Friedl Kubelka, Portrait Louise Anna Kubelka [Abbildung Christian Pankratz]
Friedl Kubelka, Portrait Louise Anna Kubelka [Abbildung Christian Pankratz]

Vorher, Nachher – Porträts im Zeichen der Wiederholung

»Porträts im Zeichen der Wiederholung zeugen von einem großen Vertrauen in die Stichproben, wobei Vorher und Nachher ein Vakuum bilden und auch ein Dazwischen voraussetzen, das außerhalb der Einzelbilder zu suchen ist.«

Barbara Davatz, As Time Goes By [Abbildung Christian Pankratz]
Barbara Davatz, As Time Goes By [Abbildung Christian Pankratz]

Vorher, Nachher – Familienporträts im Wandel

»Die Vorher-Nachher-Projekte, die Familienporträts im Wandel zeigen, geben im Sinne der qualitativen Sozialforschung Auskunft über die Gesellschaft – zunächst mit einem Querschnitt, und in der Folge mit einem Längsschnitt über die Zeit.«

Christian Borchert, Die Familienporträts [Abbildung Christian Pankratz]
Christian Borchert, Die Familienporträts [Abbildung Christian Pankratz]

Das Langzeitprojekt als lose ergebnisoffene Sammlung

»Das Langzeitprojekt als lose ergebnisoffene Sammlung kommt in den Aufnahmen dem Familienalbum am nächsten.Die Erzählung beginnt im Einzelbild und findet zwischen den Bildern ihre Fortsetzung.«

Seiichi Furuya, Mémoires [Abbildung Christian Pankratz]
Seiichi Furuya, Mémoires [Abbildung Christian Pankratz]

Vorlaufen zum Tod – Das dichte Kurzzeitprojekt

»Fotografieren ist immer Ausdruck eines Machtgefälles – und das wird am Beispiel dieser dichten Kurzzeitprojekte besonders offensichtlich.«

Walter Schels, Noch mal Leben vor dem Tod [Abbildung Christian Pankratz]
Walter Schels, Noch mal Leben vor dem Tod [Abbildung Christian Pankratz]

Found Footage Fotografie – Das angeeignete Langzeitprojekt

»Wenn Künstler*innen und Kurator*innen sich einer abgeschlossenen privaten Sammlung widmen, haben sie den nötigen Abstand, um die ›richtigen‹ Bilder auszuwählen und diese einzuordnen, für ein angeeignetes Langzeitprojekt.«

Andrea Stultiens, Komm, mein Mädchen, in die Berge [Abbildung Christian Pankratz]
Andrea Stultiens, Komm, mein Mädchen, in die Berge [Abbildung Christian Pankratz]

Remake, Fake – Das zweite Porträt als Kopie

»Mit dem Remake als Vorhaben stellt sich im Nachhinein ein erstes Bild als das Original heraus: Das gesamte Konzept und Projekt entsteht aber erst mit dem zweiten Porträt als Kopie.«

Orly Zailer, The Time Elapsed Between Two Frames [Abbildung Christian Pankratz]
Orly Zailer, The Time Elapsed Between Two Frames [Abbildung Christian Pankratz]

Kunstwissenschaft
Kunst

Memory (7 Paare)

Tania Ost Memory (7 Paare)
Tania Ost Memory (7 Paare)
Tania Ost Memory (7 Paare)
Tania Ost Memory (7 Paare)
Fotografie, Regie, Schnitt, Videoinstallation

Porträtfotografie

Tania Ost Chiffre
Tania Ost Chiffre
Tania Ost Chiffre
Tania Ost Chiffre
Konzept, Gestaltung, Text, Fotografie, Video

Chiffre

Who made my space?
– oder –
Wer
gestaltet
die
Zukunft?

Tania Ost Porträt Claudia Lommel
Porträt Claudia Lommel

Dr. Tania Ost
Architektur, Design, Fotografie & Kommunikation

Gutzkowstraße 9
1O827 Berlin

+49 176 24 19 O9 27

mail [at] taniaost.com​​​​​​​